IBOS GmbH - Institut für Betontechnologie und Oberflächenschutz - Logo

KKS Planung der IBOS GmbH

Bei der Instandhaltung von chloridbelasteten Betonflächen stellt das Prinzip 10 „Kathodischer Schutz“ (KKS) der Technischen Regel „Instandhaltung von Betonbauwerken“ ein bewährtes, überwachbares und wirtschaftliches Verfahren dar. Insbesondere an Bauwerken wie etwa Brücken, Parkhäuser und Tiefgaragen, die durch einen jahrelangen Tausalzeintrag beansprucht sind, treten Bewehrungsschäden infolge chloridinduzierter Korrosion auf, die nach der Instandhaltungsmaßnahme dauerhaft durch das KKS geschützt sind. Weitere Einsatzgebiete des KKS sind auch chloridkontaminierte, hochbelastete Bauteile. Die Planung komplexer Abfangungen und Abstützungen oder die Anwendung enger Pilgerschritte beim Betonabtrag entfallen i.d.R., so dass oftmals ein schneller und wirtschaftlicher Baufortschritt mit dem KKS realisiert werden kann.

Ihr Ansprechpartner auf diesem Gebiet
Ihr Ansprechpartner Florian Bavendiek
Florian Bavendiek M. Sc. Fachbereichsleiter Oberflächenschutz
Josef-Baumann-Str. 37a 44805 Bochum

Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten oder sonstige Wünsche haben, können Sie gerne unser
Kontaktformular nutzen.

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Oder Sie rufen uns einfach an!

+49 (0) 234 925671322