IBOS GmbH - Institut für Betontechnologie und Oberflächenschutz - Logo

Betontechnologie

Erfahrene und geschulte Betontechnologen und Baustoffprüfer der IBOS GmbH arbeiten Untersuchungsprogramme aus, setzen diese am Bauobjekt um und nehmen Beprobungen vor.

Im Labor werden an entnommenen Proben mechanische, mikroskopische und analytische Untersuchungen durchgeführt, die insbesondere bei der Aufklärung von Schadensfällen hilfreiche Informationen liefern können. 

Frischbetonprüfung, Festbetonprüfung und betontechnologische Analysen

Im Bereich von Sonderbetonen, wie Sichtbeton mit höheren Anforderungen an die Sichtbetonklassen (SB 3 und SB 4) nach DBV Merkblatt, sowie zur Anwendung und zu den Grenzen des UHPC werden erfahrungsbasierte Beratungsleistungen angeboten.

Frischbetonprüfung
Frischbetonprüfung:

Ausbreitmaß gemäß DIN EN 12350-5:
Wesen des Verfahrens: Im Ausbreitversuch wird die Verformung eines in eine Kegelstumpfform eingefüllten Frischbetons durch definiertes Schocken eines Betonkuches definiert. Das Ausbreitmaß ist der Durchmesser des Betonkuchens nach 15 maligen Schocken. Das Ausbreitmaß ist zur Charakterisierung von Beton mit plastischer bis sehr fließfähiger Konsistenz geeignet. Die Prüfung des Ausbreitmaßes ist nicht geeignet für selbstverdichtenden Beton, Schaumbeton, Beton ohne Feinkorn oder Beton mit einem Größtkorn der Gesteinskörnung von mehr als 63mm.

Konsistenzklasse:
Klasse Ausbreitmaß [mm] Konsistenzbeschreibung

  • F1: < 340 steif
  • F2: 350 bis 410 plastisch
  • F3: 420 bis 480 weich
  • F4: 490 bis 550 sehr weich
  • F5: 560 bis 620 fließfähig
  • F6: > 630 mm sehr fließfähig
Frischbetonprüfung - IBOS GmbH
Festbetonprüfung
Festbetonprüfung:

Betondruckfestigkeit nach DIN EN 12390-4:
Die Probekörper werden bis zum Bruch in einer Druckprüfmaschine nach EN 12390-4 belastet. Die erreichte Höchstlast wird aufgezeichnet und die Druckfestigkeit des Betons wird berechnet.

Wassereindringprüfung nach DIN EN 12390-8:
Verfahren zur Bestimmung der Wassereindringtiefe unter Druck.

Festbetonprüfung - IBOS GmbH
Betontechnologische Analysen
Betontechnologische Analysen:

Nebelkammertest nach der Alkali-Richtlinie des DAfStb:
In einer Nebelkammer (40°C / 100 % r. F) wird eine beschleunigte Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR) simuliert. An einem aus dem Bauwerk entnommenen, durchfeuchteten Bohrkern (min. ø = 10 cm, l = 20 bis 30 cm) werden während der Lagerung in der Nebelkammer Ausdehnungsvorgänge gemessen. . Nach dieser Beanspruchung werden mikroskopische Betrachtungen von Anschliffen und ggf. von Dünnschliffen vorgenommen. Anhand des Vergleichs der Schliffbilder vor und nach der Nebelkammerlagerung können Rückschlüsse auf die AKR gezogen werden. 

Chloridgehaltbestimmung:
Die Bestimmung des Chloridgehaltes wird nach der DAfStb Richtlinie Heft 401 mittels Aufschluss und photometrische Detektion an Bohrmehlproben vorgenommen. Das Ergebnis der Bestimmung der Chloridkonzentration wird in Masse-% sowohl mit Bezug auf den Beton als auch mit Bezug auf den Zementgehalt angegeben.

Sulfat-/Nitratgehaltbestimmung:
Photometrischer Detektion der Bohrmehlproben

Messung der Haftfestigkeit im Abreißversuch nach DIN EN 1542:
Bestimmung der Haftzugfestigkeit von Instandsetzungsprodukten und -systemen, werden auf genormten Referenzprüfkörpern nach EN 1766 aufgebracht . Das Prüfverfahren erfolgt im direkten Abreißversuch durch Verwendung eines Stempels, der auf die Oberfläche des Instandsetzungsprodukts oder -systems aufgeklebt wird. Die Prüffläche wird mittels Kernbohrung in die Randzone des Instandsetzungssystems eingegrenzt.

 

Betontechnologische Analysen - IBOS GmbH
ÜK II Überwachung
ÜK II - Überwachung

Je nach Baumaßnahme wird zur Qualitätssicherung des Betons ein unterschiedlich hoher Überwachungsaufwand gefordert.

Für Betone mit einer Druckfestigkeitsklasse ≥ C30/37 und ≤C50/60 sowie Expositionsklassen XS, XD, XA, XM, XF2, XF3 und XF4 ist eine Überwachungsklasse 2 erforderlich.

Im Rahmen der Eigen- und Fremdüberwachung führt unser zertifiziertes Labor die erforderlichen Prüfungen an Frisch- und Festbetonen durch.

Unser Labor ist eine anerkannte Überwachungsstelle. Wir verfügen über Fachkräfte mit hinreichender Sachkunde und Erfahrung sowie über die erforderliche Geräteausstattung.

+49 (0) 234 925671322